Sonntag, 15. Dezember 2013

Indizien für ein seriöses/unseriöses Gewinnspiel

Heute möchte ich euch erklären, wie ihr seriöse Gewinnspiele von möglicherweise unseriösen Gewinnspielen unterscheiden könnt, falls ihr mal nicht über meine Homepage teilnehmt.

1.) Der Link

Ein Indiz für ein seriöses Gewinnspiel ist als erstes der Link der Seite. Datensammler-Gewinnspiele haben meist einen komischen Link wie z.B. dieser hier: http://q3.coupon-arena.de/?Aktion=677&belboon=00038500038102f6f90045ab,3266453

Seriöse Gewinnspiele finden hingegen meist auf der eigenen Homepage statt, sei es ein Radiosender, ein Online-Portal einer Zeitschrift oder ein Online-Shop.


2.) kostenpflichtige Gewinnspiele

Grundsätzlich halte ich nichts von Gewinnspielen, bei denen man erst Geld bezahlen muss, um teilzunehmen. Dafür ist die Gewinnchance viel zu niedrig, um Geld zu investieren. Da kann man gleich Lotto spielen, dort hat man wenigstens die Garantie, dass man nicht veräppelt wird in dem Sinne, dass man selber überprüfen kann, ob seine Zahlen gewonnen haben oder nicht.

Natürlich gibt es aber auch seriöse Gewinnnspiele, die eine Gebühr fordern(z.B. bei einem Telefonanruf), um sich gegen Spam zu schützen. In dem Fall gilt jedoch speziell bei beispielsweise Rätseln, dass die Möglichkeit gegeben sein sollte, per Postkarte teilzunehmen. Das ist ebenfalls kostenpflichtig für den Kunden, jedoch verdient das Unternehmen daran nichts. Es schützt sich also vor Spam, ihr vermeidet es aber, abgezockt zu werden

3.) Weitergabe von Daten

Wichtig ist auch immer, dass ihr die AGB eines Gewinnspiels lest und die Datenschutzbestimmungen. Schaut euch hierzu am besten mal folgenden Screen an:





















Dort habe ich in rot die Passage markiert, in der eure Daten weitergegeben werden. Klickt man dort auf "Sponsoren" erscheint eine ewig lange Liste von Unternehmen, die eure Daten erhalten. Dementsprechend solltet ihr entweder garnicht teilnehmen oder zumindest mit einer separaten Emailadresse nur für Gewinnspiele und falls eine Telefonnummer gefordert wird mit der Telefonnummer von Frank was ich ganz praktisch finde.

4.) Optik

Anhand der Optik des Gewinnspiels, könnt ihr ebenfalls erkennen, ob es sich um ein vermeintlich unseriöses Gewinnspiel handelt. Oftmals sind diese so wie das oben im Screen aufgebaut, lediglich mit etwas anderem Design. Der Aufbau der Seite ist jedoch identisch. Das heißt jedoch nicht, dass solch aufgebaute Gewinnspiele immer unseriös sind. Nutzt einfach im Zweifel eine separate Emailadresse und Frank´s Telefonnummer.


5.) Kopplung der Teilnahme an Zustimmung zu Werbezwecken

Gesetzlich scheint es wohl noch nicht vollständig geklärt zu sein, ob es erlaubt ist, die Teilnahme eines Gewinnspiels an eine Zustimmung zu Werbezwecken zu koppeln. Das bedeutet: Bei manchen Gewinnspielen muss man ein Werbeeinverständnis geben, um teilnehmen zu können.

Da es juristisch laut der Quelle noch nicht ganz klar ist, gibt es eine einfache Lösung: 
Nutze als Emailadresse für Gewinnspiele eine separate Adresse und als Telefonnummer eine alte Handynummer oder o.g. Nummer von Frank. In diesem Fall bleibst du von Werbeanrufen und Werbemails in deinem privaten Postfach verschont.
Wichtig: Rufe jedoch ein mal pro Woche deine Emails ab, falls du eine Gewinnbenachrichtigung bekommst.



Das war es vorerst, was mir so einfällt, um euch hoffentlich zu helfen. Wenn ihr weitere Tipps habt, schreibt es doch in die Kommentare.

Ps.: Im Gewinnspielverzeichnis findest du desweiteren viele seriöse Gewinnspiele, wobei fast täglich neue hinzu kommen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen